Ziel eines Corporate Designs ist eine gelungene visuelle Kommunikation.

Ein unverwechselbares, positives Image ermöglicht es einem Unternehmen sich von der Konkurrenz abzuheben, seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen, das Vertrauen seiner Zielgruppe zu festigen.

 

Bevor Gestaltungsmerkmale erarbeitet und festgelegt werden, ist das vorhandene Erscheinungsbild unter dem Aspekt der neu gewonnenen Informationen zu überprüfen (Analyse des Images, neu definierte Grundsätze). Im nächsten Schritt ist zu überlegen, welche Erneuerungen im Erscheinungsbild die gewünschte optische und qualitative Wirkung erzielen. Eine wesentliche Erleichterung dieser Arbeit stellt die Reduzierung der Unternehmensphilosophie auf eine Kernaussage dar (Slogan). Dieser Vorgang des Auf-den-Punkt-bringens entspricht einer alten Kommunikationsstrategie: der Empfänger einer Botschaft kann eine knappe, zentrale Aussage erkennen und behalten. Dagegen hinterlässt eine Mischung gleichgewichtiger Informationen eher ein diffuses Bild. 


Die Webseiten müssen nach dem Corporate Design gestaltet werden, dürfen aber nicht nur eine Online-Ausgabe der Unternehmensbroschüren sein, sondern müssen den Benutzern einen Mehrwert bieten, den es mit Printmedien nicht hat. Dazu zählen Downloads, Bilder- oder Dokumentenarchive, Foren, Chats, usw. Und die Benutzer erwarten diesen Mehrwert mittlerweile auch, da ihn fast jedes Unternehmen bietet.

 

 

Corportate Design

Unsere Sprache ist die Sprache unserer Kunden und genau dies macht unsere Arbeitsresultate aus.

 

Kriterien für ein Corporate Design:

  • Prägnanz / Eigenständigkeit
  • Aufmerksamkeit / Wiedererkennbarkeit
  • Modernität / Langlebigkeit
  • Ästhetik / emotionale Steuerung

 

 

Kriterien für ein einheitliches Design:

  • Die Marke und der gestalterische Auftritt müssen übereinstimmen; Gesamtausdruck, visuelle Qualität müssen zum Image passen.  
  • Die Gestaltungselemente sind klar und eindeutig festzulegen und dann auch langfristig durchzuhalten.
  • Alle Designfaktoren und Gestaltungskriterien müssen die Möglichkeit der Übertragbarkeit von einem Medium zum anderen haben.